Die besten 7 Tips wenn ihr eure Haare daheim färbt

Hallo meine Lieben!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber wenn es um meinen Körper und meine Gesundheit geht greife ich lieber auf natürliche Mittel zurück.
Gerade wenn man ein bisschen Abwechslung zu seiner Haarfarbe haben will sollte man nicht zu tief in den Ammoniaktopf greifen. Haarfärbemittel sind fast alle mit heftigen Chemikalien vollgestopft, und warum das Risiko eingehen wenn es genauso gut mit Hausmitteln klappt?

Elifs Fashionblog- Dye your hair


Bevor ich einen Blog Post über das Aufhellen mache, möchte ich euch ein paar wichtige Tips geben, damit es
Ich habe ein paar goldene Regeln an die ich mich halte wenn ich meine dunkelbraunen Haare aufhellen möchte. Hier ist das 101 des sicheren Haare Färbens/Aufhellens von Elifs Fashionblog:

#1 Haare immer im fettigsten Zustand färben
Nie, nie, nie die Haare vor dem Färben waschen. Erstens haftet die Farbe besser und zweitens ist das eigene Haarfett ein Schutz gegen die Chemiekeule. Man sollte auch ein paar Tage vor dem Färben eine Warm-Öl Kur machen. Was mich zum zweiten Punkt bringt …

#2 Immer ein Öl beimischen
Man sieht bereits, dass viele Hersteller ihre Produkte mit verschiedenen protektiven Ölen anbieten, aber gleich vorweg: die Öl- Anteile in einschlägigen Färbemitteln sind verschwindend gering.
Ich empfehle dem Mittel nach dem Anmischen großzügige Tropfen von Mandelöl, Jojobaöl oder Rizinusöl dazuzugeben (Vorsicht: Rizinusöl ist sehr dick!). Alle drei Öle sind in jeder Apotheke zu kriegen und 30ml kosten gerade mal zwischen 2 und 3€; diese Zaubermittel sorgen dafür, dass die Haare nicht brüchig werden und verhindern auch eine Ausdünnung.

#3 Vaseline verwenden
Ich habe bis jetzt zwar immer nur aufgehellt, aber für die Mädels die sich beim dunkler Färben die gerne die Stirn mitansauen empfehle ich Vaseline. Einfach von den Schläfen anfangen und die Stirn am Haaransatz dick mit Vaseline eincremen. Damit verhindert man, dass das Mittel mit der Haut in Kontakt kommt.

#4 Langsam aufhellen
Wenn man dunkle Haare hat, sollte man immer langsam aufhellen. Jedes Mädel dass sich die Haare mit einem Mal zu stark und zu schnell blondiert hat kann ein Liedchen vom Pumukelschopf in Orange singen. Es wird passieren, egal was auf der Packung steht, ganz einfach deshalb weil dem Haar die Pigmente genommen werden und es deshalb rötlich orange schimmert. Wer den Cindy von Marzahn- Look verhindern will, sollte immer schön langsam aufhellen und mit natürlichen Mitteln beginnen 🙂

#5 Von Blond auf Braun/Dunkel zurück
Hier habe ich nur einen Tip: Ab zum Friseur!
Wer sich mit dem Farbkreis nicht auskennt oder weiß, wie man was mischen muss, wird seine Haare in ein Halloween-schleimgrün verwandeln.
Wer aber unbedingt den Friseur meiden will (was manchmal verständlich ist) sollte beim Kauf des Mittels unbedingt einen Braunton mit Rotpigmenten kaufen, ansonsten werden die Haare GRÜN!

#6 Notfall: Graushampoo + Ketchup
Wer von dunkelbraun auf blond färbt sollte immer ein Silbershampoo oder das BlondMe Shampoo bereithalten. Silbershampoo findet man überall, BlondMe gibt es nur beim Friseurbedarf und ist mit ca. 10€ auch etwas teurer, allerdings hält es sehr lang weil man nur einen kleinen Tropfen pro Wäsche benötigt.
Man kann beim Aufhellen einen kleinen Orange/Rotstich nie ganz verhindern, darum sollte man was so etwas haben. Blau ist im Farbkreis gegenüber von Rot/ Orange und gleicht das aus. Man kann ein Orangen-Kopf Disaster auch etwas mit Ketchup beheben (eine Handvoll Ketchup in die Haare einmassieren und ca 2 Stunden drinlassen).

#7 Die Kopfhaut vorbereiten
Ein uraltes Rezept wenn man empfindliche Kopfhaut hat und aufs Färben nicht verzichten will: ein kleines Teeglas Milch mit zwei Päkchen Süßstoff verrühren und in die Farbmischung geben, die Farbe wie gewohnt in die Haare einpinseln. Man weiß nicht warum, aber es wirkt!

Also frohes Färben und lässt mich wissen, wie euch die Tips geholfen haben und auf welche Tips ihr schwört!

Xoxo, Elif

3 Comments

  1. matthias June 26

    “Haare immer im fettigsten Zustand färben” ??? ernsthaft, ist mir neu. Danke für den Tipp

    Reply
    • Elif February 10

      Ja Matthias, unbedingt! Die Haare haben im eigenen Fett so eine Art Fettkokon die sie schützt. Ich empfehle auch, dass du in deine Farbe immer ein paar Tropfen Mandel oder Jojobaöl gibst, ganz einfach wegen zusätzlichem Schutz.

      Hals und Beinbruch! 🙂

      xx, elif

      Reply
  2. Simone October 26

    Tolle Tipps! Ich habe mich bisher noch nie getraut selbst zu Hause zu färben.

    Reply

Leave me a comment!